Die zugehörige Stellungnahme des SETh, Mai 2013
Die zugehörige Stellungnahme des SETh, Mai 2013

Welche Bedingungen sollten Studierenden erfüllen müssen, wenn sie zum Abschluss ihres Theologiestudiums ein Examen ablegen wollen? Klar: ein Abitur, Hausarbeiten, Praktika etc. In den meisten Prüfungsordnungen für evangelisch-theologische Studiengänge ist bislang aber außerdem festgeschrieben, dass die Kirchenmitgliedschaft Pflicht ist, um sich prüfen lassen zu können. Diese Bedingung gilt dabei nicht nur für Studierende, die PfarrerIn werden möchten und darum ihr Examen vor einer kirchlichen Prüfungskommission ablegen („Pfarramtsstudiengang“). Ebenso gilt es nämlich auch für Studierende, die den akademischen Magister-Grad (früher „Diplom“) erwerben möchten.

Seit 2012 bemüht sich der SETh um eine Veränderung dieser Rechtslage für Studierende in nicht-kirchlichen Studiengängen. Mit zwei Stellungnahmen hat die Vollversammlung viel Diskussion erregt und grundsätzliche Fragen über das Selbstverständnis der Theologie als Wissenschaft angestoßen.

Aktueller Stand (Mitte 2014)

Der SETh bemüht sich, auf Grundlage seiner Stellungnahme vom Mai 2013 mit den Verantwortlichen aus Kirchen und Hochschulen in eine Diskussion über die Notwendigkeit dieser Klauseln zu treten. Da auf Bundesebene zurzeit keine Möglichkeit für Veränderung in Sicht scheint, verlageren wir die politische Aktion auf die lokale und regionale Ebene. Alle Fachschaften und Konvente sind aufgerufen, das Thema in die Studierendenschaft zu tragen und das Gespräch vor Ort mit ProfessorInnen und VertreterInnen der Landeskirchen zu suchen.

Dateien zum Download:

 

Außerdem: Islamische Theologie

Plakat zur ThemenVV 2012-02
Plakat zur ThemenVV 2012-02

Thematisch damit eng verbunden ist auch die gegenwärtige Etablierung islamisch-theologischer Einrichtungen, durch die nun eine weitere konfessionelle, bekenntnisgebundene Wissenschaft in Lehre und Forschung an deutschen Universitäten vertreten ist. Der SETh hat im Rahmen eines Studientags 2012 diese Entwicklung begrüßt.

Dateien zum Download:

– Die Stellungnahme der SETh-VV zur Islamischen Theologie (Juni 2012)
– Die maßgeblichen „Empfehlungen zu Weiterentwicklung von Theologien und religionsbezogenen Wissenschaften an deutschen Hochschulen“ des Wissenschaftsrates (Januar 2010, externer Link)